* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren








barcelona, der letzte planmaessige aufenthaltsort in spanien

hundertzwanzig kilometer vor den pyrenaeen werde ich noch ein paar tage in spanien verbringen. laut dem hostelbesitzer in granada soll es die schoenste stadt ueberhaupt sein. mal sehen ob das stimmt. eines der gaudi haeuser und einen teil der innenstadt habe ich vorhin noch erkundet und der rest ist morgen oder uebermorgen dran.
1.3.15 20:08


valencia, das meer

das meer ist wieder da. es war zwar nicht wirklich weg aber mein weg in die berge hat es doch recht entfernt wirken lassen. aus dem grund habe ich es mal wieder besucht. es handelt sich in valencia leider um einen typischen stadtstrand. das bedeutet das sich natuerliche und unnatuerliche bestandteile des strandes ungefaehr die waage halten. das typische touristenprogramm werde ich wohl ausfallen lassen und mich stattdesen ausruhen und auf barcelona vorbereiten.
28.2.15 16:11


granada, die kathedrale und die alhambra

wieder ein punkt in meinem leben abgehagt mit dingen die man mal sehen sollte. fuer heute habe ich genug kultur gehabt und werde mich jetzt dem abendessen und anschliessend einem schoenen wein widmen. morgen frueh liegt dann eine recht grosse strecke an. valencia ist rund 500 kilometer und sechs stunden fahrzeit entfernt. dafuer sollen es aber angeblich zwischen 18 und 22 grad celsius werden.
26.2.15 18:41


granada, einer der aussichtspunkte

da ist sie also. die alhambra. schoen sie endlich gesehen zu haben. morgen werde ich sie besichtigen.
25.2.15 18:15


granada, noch drei tage

am freitag ist es wieder soweit. ich werde die heimreise fortsetzen. das hostel ist am freitag mal wieder ausgebucht und ich muss es somit verlassen. da im untergeschoss sich ein jungesellen- und im obergeschoss sich ein jungesellinenabschied eingebucht haben waere es nicht sehr erstrebenswert dazwischen zu geraten. es reicht vollkommen wenn ich mich im sommer wieder damit beschaefftigen darf. die spanische variante davon faellt bestimmt ebenfalls etwas heftiger, emotionaler und lauter aus. somit duerfte an schlaf kaum zu denken sein. morgen werde ich mal versuchen zu einem der unzaehligen ausichtspunkte zu kommen um die alhambra komlpett zu sehen und am donnerstag werde ich sie mal besichtigen. allerdings wahrscheinlich doch mit schmerzmittel. am freitag geht es dann nach valencia fuer eine nacht.
24.2.15 21:50


granada, langsame besserung

ich habe mich dazu entschieden doch noch ein paar tage in granada zu bleiben und mein kleines problem auszukurieren. die alhambra hatte zu beginn meiner reise ungefaehr den selben stellenwert fuer mich wie die kathedrale von santiago de compostella und an der waere ich auch nicht einfach vorbei gefahren. es wird zwar mit sicherheit nicht das letzte mal sein, dass ich hier bin, aber beim naechsten mal werde ich bestimmt mehr track's in dem umliegenden gebirge machen und mich kaum in der stadt aufhalten. der camino del ray liegt beim naechsten mal mit sicherheit recht weit oben in der prioritaetenliste.
18.2.15 21:02


granada, die universitaetsklinik

die uniklinik hier ist recht beeindruckend. sie besteht aus mehreren gebaeudekomplexen die aber leider etwas weiter auseinander liegen. fuer jemanden der nicht besonders gut laufen kann ist diese loesung nicht gerade ideal. irgendwann war ich dann aber an der richtigen stelle und durfte mich mit nicht englischsprachigen aerzten und pflegern auseinander setzen. zum glueck hatte ein angestellter des hostels angeboten mich zu begleiten und mir sprachlich ein wenig unter die arme zu greifen. ohne ihn haette ich wahrscheinlich nie dahin gefunden und waere bereits an der anmeldung gescheitert. nachdem ich in einigen raemen und beim roentgen vorstellig geworden war erzaehlte mir der arzt letztenendes das es sich nur um eine starke prellung handelt und ich die naechsten zwei wochen damit verbringen sollte den fuss ruhig zu halten und zu kuehlen. auf meine gegenfrage ob ich denn die paar kilometer nach hause fahren koennte entgegnete er mir ein wenig entsetzt das er es nicht empfehlen wuerde. ich habe mich nun dazu entschlossen noch ein paar tage seinen ersten vorschlag zu befolgen um den zweiten danach ignorieren zu koennen.
16.2.15 01:21


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung